milk
tree

CO2 Kompensation = Freikaufen?

author
Natalie
Head of Communication

Die Klimakrise ist eines der größten Probleme der heutigen Zeit. Immer mehr Menschen und Unternehmen setzen sich für Klimaschutz ein und leisten ihren Beitrag. Ein heiß diskutiertes Thema: CO2 Kompensation. Kauft man sich damit nur von Klimasünden frei, um das schlechte Gewissen zu beruhigen? Als Unternehmen, das sich seit 8 Jahren mit diesem Thema auseinandersetzt, tauschen wir uns laufend mit wissenschaftlichen Partner:innen aus und klären auf.

Was ist CO2 Kompensation?

Die Idee: Privatpersonen und Unternehmen können ihren eigenen CO2-Ausstoß freiwilig ausgleichen, indem sie Klimaschutzprojekte unterstützen. Solche Projekte ermöglichen dann beispielsweise Regenwaldschutz, erneuerbare Windenergie oder sauberes Trinkwasser. So wird CO2 reduziert oder gebunden. Unterstützer:innen der Projekte gleichen also ihren CO2 Ausstoß aus und leben beispielsweise klimaneutral.

CO2 Kompensation ist also per se keine schlechte Sache. Warum wird dieses Thema dann oftmals hart kritisiert?

Ist CO2 Kompensation Freikaufen?

Es gibt Unternehmen, die Begriffe wie CO2 Kompensation oder Klimaneutralität durch unverantwortliches Handeln missbrauchen. Unternehmen, die keine Bereitschaft zur Reduktion von Emissionen haben und das Klima durch ihre Vorgehensweisen zerstören, verleihen sich durch Kompensation einfach einen grünen Marketing Anstrich. Unser Standpunkt zu Verhalten wie diesem? TeamClimate lehnt solches Handeln strikt ab, da Reduktion und Kompensation immer Hand in Hand gehen muss. Kooperationsanfragen von Privatjets, Kreuzfahrtlinien und Steakhäusern haben wir deshalb stets zurückgewiesen.

Dabei ist CO2 Kompensation ein wichtiges Instrument im Kampf gegen die Klimakrise:

Um den globalen Temperaturanstieg auf 1.5 Grad zu limitieren und somit die Klimakrise abzuwenden, dürfte jeder Mensch bis 2100 im Schnitt nicht mehr als 0,7 Tonnen CO2 pro Jahr ausstoßen. (Röckström et al.) Aber hier das Problem: Selbst, wenn man sich vegan ernährt, nie fliegt oder mit dem Auto fährt, - also Emissionen maximal reduziert - liegt der eigene CO2 Fußabdruck immer noch bei rund 3,2 Tonnen pro Jahr.

Hier kommt Klimaneutralität ins Spiel. Reduziert man den eigenen Fußabdruck und kompensiert die übrigen unvermeidbaren Emissionen, liegt der Fußabdruck bei Null.

Auch der WWF und die EU haben erkannt, dass wir nur durch ein Zusammenspiel der Reduktion UND Kompensation von Emissionen eine Chance haben, die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen.

Fakt ist, die Klimakrise wird nicht darauf warten, bis wir sämtliche theoretische Reduktionen von Emissionen durchgeführt haben. Daher ist CO2 Kompensation ein enorm wichtiges Tool für Privatpersonen und Unternehmen, um strukturellen Wandel in den Gebieten der Klimaschutzprojekte voranzutreiben und so einen Beitrag für unsere Erde zu leisten.

Wie geht CO2 Kompensation richtig?

Reduzieren und Kompensieren muss immer Hand in Hand gehen, Punkt. Unternehmen und Personen, welche nichts an ihrem Handeln ändern, der Erde nach wie vor gleichermaßen schaden und ein paar Euro in unseriöse Kompensationsanbieter stecken, machen also so einiges falsch.

So geht’s richtig:

  • 3 Schritte beachten: Vermeiden, Reduzieren, Kompensieren
  • Zertifizierte Klimaschutzprojekte unterstützen, die strukturellen Wandel vorantreiben - In unserem Fall ersetzen wir Kohlekraftwerke durch erneuerbare Windenergie, schützen bestehenden Regenwald und ermöglichen sauberes Trinkwasser.
  • Sicherstellen, dass die Projekte unabhängig durch Dritte, wie dem VCS oder der United Nations geprüft werden
  • Transparenz muss stets an oberster Stelle stelle stehen
  • Optional aber ein dickes Plus: ökosozialen Impact schaffen. Die Projekte schaffen wie bei TeamClimate zusätzlich zur Kompensation Vorteile für Einheimische vor Ort

Fazit

Wenn CO2 Kompensation richtig umgesetzt wird, ist sie in Kombination mit einer Reduktion von Emissionen der beste Schritt, den Privatpersonen und Unternehmen gegen die Klimakrise unternehmen können.

Du möchtest richtig kompensieren und klimaneutral leben?

Starte jetzt dein klimaneutrales Leben mit TeamClimate.

hills
logo
de
country